Verband der PflegedirektorInnen der Unikliniken

Login für Mitglieder
Login
Diese Seite empfehlen:

Netzwerk Pflegeforschung

Der Anspruch, der alle deutschen Universitätsklinika  miteinander verbindet, ist zugleich auch ihr Alleinstellungsmerkmal in der  Krankenhauslandschaft: Hochschulmedizin auf breiter wissenschaftlicher Basis,  getragen durch die Verflechtung von Lehre, Forschung und Krankenversorgung. Vor  diesem Hintergrund hat der VPU die Gründung eines Netzwerks Pflegeforschung  initiiert, mit dem Ziel diesen analogen Anspruch der Pflege zu stärken und pflegebezogene  Forschungsaktivitäten an Universitätskliniken zu bündeln.

Das Netzwerk konzipiert und unterstützt die Bearbeitung  praxisrelevanter Themen mit den Zielen der Weiterentwicklung einer  evidenzbasierten Pflege und der  Qualitätsförderung, unterstützt die Akademisierung der Pflegeberufe und  konzipiert Studiengänge und vertritt die Interessen der universitären  klinischen Pflegeforschung gegenüber Politik und Forschungsförderern. Hierzu  strebt es eine breite Vernetzung und Kooperation mit relevanten  Forschungseinrichtungen aus dem Bereich der Pflegewissenschaft bzw. den  Gesundheitswissenschaft und den Gesundheitsfachberufen an.

Hier gelangen Sie zu einer vom Netzwerk Pflegeforschung erarbeiteten "Definition zur Pflege an Universitätskliniken"

Bildbeschreibung

Sprecher des Netzwerks Pflegeforschung


Andreas Kocks (MScN, BScN), Universitätsklinikum Bonn
Telefon: +49 151 58233412
E-Mail: andreas.kocks@ukbonn.de

Stellvertretende Sprecherin


Regina Schmeer (MScN)
Wissenschaftliche Mitarbeiterin Geschäftsführung Pflege
Telefon: +49-511-532-5020
E-Mail: schmeer.regina@mh-hannover.de

Koordinatorin zur Unterstützung des Netzwerkes


Anne Volmering-Dierkes

Sie haben eine interessante Forschungsidee, ein Forschungsprojekt oder einen Förderschwerpunkt? Sie suchen kompetente Kooperationspartner? Sprechen Sie uns gerne an!

E-Mail: volmering-dierkes@vpu-online.de

Detaillierte Informationen über die Arbeit von Frau Volmering-Dierkes finden Sie hier.



Mitglieder Netzwerk Pflegeforschung

Universitätsklinikum Aachen

vertreten durch

Dr. Astrid Stephan (MScN), Dr. cur. rer.
Leitung Pflegeentwicklung und Pflegeorganisation
Telefon: +49 241 80 - 85830
E-Mail: asstephan@ukaachen.de

Detaillierte Informationen über die Arbeit von Frau Stephan finden Sie hier.


Universitätsklinikum Bonn

vertreten durch

Andreas Kocks (MScN, BScN)

Pflegewissenschaftler
Pflegedirektion, Stab. Pflegewissenschaft
Telefon: +49-151-58233412
E-Mail: andreas.kocks@ukbonn.de

Sprecher für folgende Forschungsschwerpunkte:
Patientenedukation, Hebammenforschung

Detaillierte Informationen über die Arbeit von Herrrn Kocks finden Sie hier.


Charité Universitätsmedizin Berlin

vertreten durch

Armin Hauß (MScN, BScN)
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Insitut für Gesundheits- und Pflegewissenschaft
Telefon:
+49-30-450 529 056
E-Mail:
Armin.Hauss@charite.de
Detallierte Informationen über Herrn Hauß finden Sie hier.




Berufsgenossenschaftliches Universitätsklinikum Bergmannsheil Bochum gGmbH

vertreten durch

Katrin Nitsch (B.A.)

Assistentin des Pflegedirektors
Telefon: +49-234 302-3532
E-Mail: katrin.nitsch@bergmannsheil.de
Detallierte Informationen zu der Arbeit von Frau Professorin Fiedler finden Sie hier.



Universitätsklinikum Düsseldorf

vertreten durch

Leyla-Sahar Fischer (B.A.)

E-Mail: leylasahar.fischer@med.uni-duesseldorf.de

Detaillierte Informationen zu der Arbeit von Frau Fischer finden Sie hier.




Universitätsklinikum Erlangen

vertreten durch

Prof. Dr. Christine Fiedler (BScN, MScN)

Pflegewissenschaftlerin
Pflegedirektion, Stabstelle Qualitätsmanagement im Pflegedienst
Telefon: +49-9131 85-46655
E-Mail: christine.fiedler@uk-erlangen.de
Detallierte Informationen zu der Arbeit von Frau Professorin Fiedler finden Sie hier.

Daniela Stadler

Pflegewissenschaftlerin
Stab der Pflegedirektion
Telefon: +49-9131 85-46667

Detaillierte Informationen zu der Arbeit von Frau Stadler finden Sie hier.



Universitätsklinikum Essen

vertreten durch

Kerstin Möcking (BScN, MSc)

Telefon: +49-201-723-2572
E-Mail: kerstin.moecking@uk-essen.de

Detaillierte Informationen zu der Arbeit von Frau Möcking finden Sie hier.



Universitätsklinikum Frankfurt

vertreten durch

Dr. rer. medic. Tobias Mai
Pflegewissenschaftler
Pflegedirektion
Abt. Pflegeentwicklung/Nursing Research
Telefon: +49-69-6301-4543
E-Mail: Tobias.Mai@kgu.de

Detaillierte Informationen zu der Arbeit von Herrn Dr. Mai finden Sie hier.


Universitätsklinikum Freiburg

vertreten durch

Dr. Johanna Feuchtinger (PhD, RN)
Pflegewissenschaftlerin Qualität & Entwicklung in der Pflege
Telefon: +49 761 270-19020
E-Mail: johanna.feuchtinger@uniklinik-freiburg.de

Detallierte Informationen über die Arbeit von Frau Dr. Feuchtinger finden Sie hier.


Universitätsmedizin Greifswald

vertreten durch

Anna-Henrikje Seidlein (B.A., cand. MSc)
Telefon: +49-3834-865840
E-Mail: seidleina@uni-greifswald.de

Detaillierte Informationen zu der Arbeit von Frau Frau Seidlein finden Sie hier.



Universitätsklinikum Halle

vertreten durch

Dr. rer. medic. Patrick Jahn (Dipl.-PGw)
Leiter Pflegeforschung und -entwicklung
Telefon: +49-345-557 4464
E-Mail: patrick.jahn@medizin.uni-halle.de
Detallierte Informationen über die Arbeit von Herrn Dr. Jahn finden Sie hier.


Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf

vertreten durch

Birgit Vogt (Dipl.-Pflegew.)
Referentin für Pflegeentwicklung und -wissenschaft
der Direktion für Patienten- und Pflegemanagement
Telefon: +49-40-7410-54050
Fax: +49-40-7410-56881
E-Mail: b.vogt@uke.de
Detaillierte Informationen über die Arbeit von Frau Vogt finden Sie hier.


Medizinische Hochschule Hannover

vertreten durch

Regina Schmeer (MScN)

Wissenschaftliche Mitarbeiterin Geschäftsführung Pflege
Telefon: +49-511-532-5020
E-Mail: schmeer.regina@mh-hannover.de
Detallierte Informationen über die Arbeit von Frau Schmeer finden Sie hier.


Universitätsklinikum Jena

vertreten durch

Dr. rer. medic. Norbert Hebestreit (Dipl.-PGw)
Mitarbeiter der Pflegedirektion
Telefon: +49-3641 9-395158
E-Mail: norbert.hebestreit@med.uni-jena.de

Detaillierte Informationen über die Arbeit von Herrn Dr. Hebestreit finden Sie hier.


Universitätsklinikum Köln

vertreten durch

Dr. Barbara Strohbücker (Pflegewissenschaftlerin)
Stabsstelle Pflegewissenschaft
Telefon: +49-221-450 529 029
E-Mail: barbara.strohbuecker@uk-koeln.de
Detaillierte Informationen zu der Arbeit von Frau Dr. Strohbücker finden Sie hier.


Klinikum der Universität München

vertreten durch

Prof. Dr. Inge Eberl (Pflegewissenschaftlerin)
Stabsstelle für Pflegewissenschaft der Pflegedirektion
Telefon: +49-89-4400-58023
E-Mail: inge.eberl@med.uni-muenchen.de


Dr. Uli Fischer (Gesundheitswissenschaftler, B.A., M.A., RN)
Stabsstelle Qualitätsmanagement im Pflegedienst
Telefon: +49-89-4400-52510
E-Mail: uli.fischer@med.uni-muenchen.de

Detaillierte Informationen zur Arbeit von Herrn Dr. Fischer finden Sie hier.



Universitätsklinikum Münster

vertreten durch

Nina Kolbe (Pflegewissenschaftlerin, MScN)
Pflegedirektion, Stabsstelle Pflegewissenschaft
Telefon: +49-251-83-52964
E-Mail: nina.kolbe@ukmuenster.de

Detaillierte Informationen zur Arbeit von Frau Kolbe finden Sie hier.


Niklas Frücht
Pflegewissenschaftler
Pflegedirektion - Stabsstelle Pflegewissenschaft
Telefon: +49-251 83-52981
E-Mail: niklas.fruecht@uk-muenster.de
Detaillierte Informationen zu der Arbeit von Herrn Frücht finden Sie hier.



Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München

vertreten durch

Florian Bürger (B.A., MSc)
Pflegewissenschaftler
Stationsleitung Orthopädie
Telefon: +49-89-4140-2209
E-Mail: florian.buerger@mri.tum.de

Detaillierte Informationen zu der Arbeit von Herrn Bürger finden Sie hier.



Universitätsklinikum Regensburg

vertreten durch

Kristin Ruttmann
Ltg. Stabsstelle Pflegeentwicklung der Pflegedirektion
Telefon: +49-0941 944 - 5684
E-Mail: kristin.ruttmann@klinik.uni-regensburg.de

Detaillierte Informationen zu der Arbeit von Frau Fragemann finden Sie hier.



Universitätsklinikum Tübingen

vertreten durch

Petra Renz
Diplom Pflegewissenschaftlerin
Telefon: +49-07071 29 - 87342
E-Mail: Petra.Renz@med.uni-tuebingen.de

Detaillierte Informationen zu der Arbeit von Frau Renz finden Sie hier.